10 gesunde Gewohnheiten, die man sofort umsetzen kann

 

Als Mensch und vor Allem als Frau hat man es oft nicht einfach. Man wird tagtäglich sehr großem Stress ausgesetzt. Der volle Terminkalender gibt auch selten Ruhe. Ich fühle mich so oft schon am Morgen nach den ersten paar Stunden des aktiven Lebens zerrissen und am Abend einfach nur wie überfahren. Oft fragt man mich, wie ich es schaffe so fröhlich und so ausgelassen zu bleiben. Das ich eine positive Ausstrahlung habe und dass das andere Menschen auch glücklich macht. Nun, dafür gibt es kein Zauberpulver, es ist eher die Einstellung wie man das Leben wahrnimmt. Es ist eher eine Entscheidung und ein subjektives Empfinden, was mich die Welt anders sehen lässt. Ich habe Zuhause auch kein Zauberpulver, wie Tinkerbell. Zu strahlen und glücklich zu sein, ist auch nicht immer einfach. Was mir persönlich sehr dabei hilft, glücklicher durch den Alltag zu kommen zähle ich hier gerne auf.

Ihr könnt das genauso wie ich umsetzen, es ist wirklich kein Wunderwerk, noch raubt es zuviel an Zeit oder Kraft. Man „beschenkt“ sich eher, indem man den Alltag mit kleinen Freuden des Lebens füllt. 

1. Stretching

Was ich für mich herausgefunden habe, was sehr wichtig für meinen Körper , für meinem Lebensstil ist, ist Stretching. Ich stretche mich jeden Morgen. Ein Stretchprogramm in deinen Alltag mit reinzuintigrieren hat eine Menge Vorteile für dich:

  • Stressreduktion: gut für Körper und Seele, erfrischt Körper und Seele
  • Hilft gegen Schmerzen
  • Gut für Frauen mit Menstruationsbeschwerden
  • Erhöht die Energie, die Ausdauer
  • das Gewebe reagiert anders auf Dehnungsreiz
  • Zugewinn an Bewegungsfreiheit
  • pysische und psychische Entspannung

Durch das Stretching wird deine Muskelflexibilität gesteigert, was sich wiederum in einem geringeren Verletzungsrisiko, besserer Muskelleistung und einem gesteigerten Wohlbefinden äußert.

Im Idealfall solltest du dich mehrmals am Tag strecken. Sich morgens zu strecken bereitet den Körper auf die vielen unterschiedlichen Aktivitäten des Tages vor. Weiterhin gibt es dem Gehirn die Möglichkeit sich zu fokussieren und abzuschalten. Das bedeutet, dass Du dich mehr in Balance fühlst und sämtliche Angst- oder Sorgenzustände verringerst.

Am Abend hilft dir eine gute Dehnung dich von den Lasten des Alltags zu befreien. Wenn Du dich vor dem Zubettgehen stretchst, wirst du den Muskelkater nach einem harten Arbeitstag verringern und wirst viel einfacher aus dem Bett aufstehen.

2. Etwas grün jeden Tag

Eine wirklich gesunde Angewohnheit ist es, wenn man sich jeden Tag etwas grün gönnt.

Sei es ein Smoothie mit etwas Babyspinat oder einfach auch ein Salat mit etwas grün. Es gibt auch zahlreiche Nahrungsergänzugsmittel oder Pulver, die man dann einem Shake oder einem Smoothie hinzufügen kann. Es hilft einem dabei Gewicht zu verlieren, die Haut zu reinigen und Krankheiten vorzubeugen. Probiert es ruhig aus!

3. Natürliches Deo für Kleidung

Ein paar kleine Holzspäne oder etwas Heu in kleine Säckchen füllen und mit ein paar Tropfen Öl vermischen und fertig ist das natürliche Deo für die Kleidung. Oftmals fülle ich auch kleine Stückchen wohl riechende Seife in Säckchen, die ich dann unter die Kleidung mische. Der Duft hält auch noch Wochen später an und der Vorteil: Wenn man keine Seife mehr hat, hat man auf jedenfall noch etwas worauf man zurückgreifen kann!

4. Ein Hobby finden, welches nichts mit Technik zu tun hat

In einer Welt, die besessen von Technologie ist, eine Welt, wo Menschen ihren Ausgleich vor der Glotze oder am Handy finden, ist es sinnvoll auch mal abzuschalten und sich von der ganzen Technik zu entfernen und etwas Entspanntes zu machen, was nichts damit zu tun hat. Sowie malen, basteln oder lesen. Ich persönlich finde gerade solche Sachen soviel sinnvoller, als meine Zeit nur vor dem Computer oder am Handy zu verbringen. Es tut deiner Seele wirklich gut und beeinflusst deine Kreativität.

5. Bettbezüge 1 – 2 Mal die Woche waschen

Ich persönlich finde es sehr wichtig seine Bettbezüge öfters zu waschen. Vor Allem wenn man darauf bedacht ist eine saubere Haut zu haben. Sinnvoll ist es auch 2 Überzüge fürs Kissen zu haben, da man dann umso mehr vorbeugen kann, dass Bakterien und andere unerwünschte Ablagerungen im Kissen landen. Den unteren Bezug dann eine Stufe heißer waschen, so dass auch alle Bakterien vernichtet werden und zufrieden in der frischen Bettwäsche einschlafen.

6. Frische Käuter

Ich liebe es wirklich frische Kräuter zur Hand zu haben. Ich mag einfach die Idee dahinter, dass man immer frische Kräuter hat, die man je nach Belieben auch trocknen kann und jedem Gericht das besondere „Etwas“ hinzufügen kann. Man kann sehr kreativ sein, wenn man viele, verschiedene Kräuter besitzt, es schmeckt meistens wirklich um Einiges besser und ist dazu noch gesund, denn viele Kräuter wirken sich positiv auf die Verdauung aus. Viele sind gut für die Nerven. Kräuter sollten im Alltag nicht fehlen, wenn auch nur als kleiner Zusatz im Getränk!

7. Limonen-, Zitronen- und Grapefrucht Wasser

Zitrone ist nicht nur ein wahres Detox Wunder, sondern kann auch sehr viel mehr. Es hilft beim Abnehmen und macht fit. Wenn ihr so wie ich morgens ein warmes Glas mit Zitrone trinkt, habt ihr schon viel für euer Wohlbefinden getan. Morgenstund hat nicht nur Gold im Mund, sondern entscheidet auch wesentlich darüber wie ihr den restlichen Tag verbringt. Ein morgendliches Ritual, welches deinen Tagesablauf gar nicht beeinflusst, solltest auf also auf jedenfall mit rein integrieren. Diese Gewohnheit stärkt dein Immunsystem, da Zitronen einen hohen Wert an Vitamin C und Kalium haben. Zitronen sind dazu noch basische Früchte. Laut Ernährungswissenschaftlern sollte unser Essen aus etwa 70% basischem Essen bestehen. das ist der Schlüssel zur Gesundheit. Eine halbe Zitrone am Morgen vertreibt demnach wirklich Kummer und Sorgen!

8. Fenster öffnen

Das Durchlüften ist eins der einfachsten und schönsten Dinge. Frische Luft ob im Winter, Sommer, Frühling oder Herbst ist eins der wichtigsten Dinge für uns, die wir nicht selten außer Acht lassen, deswegen habe ich das hier nochmal als kleine Erinnerung für euch aufgelistet.

 

9. Gut schlafen mit ätherischen Ölen

Etwas Öl an die Füße und man schläft so gut wie noch nie. Wer bereit ist mehr für sein Wohlbefinden auszugeben, kann sich so wie ich einen kleinen Diffuser kaufen mit ganz vielen, tollen ätherischen Ölen, die zu jeder Stimmung passend eingesetzt werden können.

10. Viel Tee trinken

Tee trinken und nicht nur irgendeinen Tee, sondern einen Tee, der viele Vorteile für den Körper mitbringen kann, wie ein grüner Tee, der eine gute, medizinische Wirkung hat. Grüner Tee hilft bei Alzheimer, Parkinson, Krebs und anderen schweren Krankheiten. Mindestens genauso gesund ist weißer Tee. Und wem die puren Geschmacksrichtungen nicht zusagen sollten, dem geb ich gerne Entwarnung: vor Allem den weißen Tee gibt es in vielen, verschiedenen Sorten, die natürlich aromatisiert sind, was dahin gestellt sei, ob das gesund ist, jedoch einfach doppelt so gut schmecken!

 

So. Das waren auch schon die 10 Tipps, die ihr von jetzt auf gleich umsetzen könnt. Tipps, die sehr einfach zu beherzigen sind. Und beim Umsetzen wünsch ich euch sehr viel Spaß!

 

Stay positive light

Eure Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s